Schützen Sie Ihr Smart TV vor Hackern

Schutz Ihres Smart TV vor Hackern

Sie haben wahrscheinlich schon viel darüber gehört, dass Sie Ihre Computer, Laptops und mobilen Geräte vor Hackern, Viren und Malware schützen müssen. Aber wussten Sie auch, dass Ihr Smart-TV ebenfalls Cybersicherheit benötigt? Die Sicherheit von Smart-TVs ist sehr wichtig, denn ohne geeignete Sicherheitsprotokolle können clevere Hacker Schwachstellen im Betriebssystem des Smart-TVs ausnutzen, um auf Ihr Gerät zuzugreifen und sogar die Kontrolle darüber zu übernehmen.

Die Vorteile von Smart-TVs

Smart-TVs dominieren heute den Verbrauchermarkt, und es ist kein großes Geheimnis, warum. Smart-TVs ermöglichen Ihnen den Zugriff auf eine enorme Menge an Inhalten, sowohl im Fernsehen als auch über Streaming-Apps. So können Sie Ihre Unterhaltungsmöglichkeiten wirklich erweitern und Inhalte ansehen, für die Sie früher vielleicht einen Computer gebraucht hätten.

Darüber hinaus bieten einige Smart-TVs weitere Optionen für Spiele, das Surfen im Internet, das Speichern von Fotos und Videos, die gemeinsame Nutzung von Inhalten von Mobilgeräten und vieles mehr. Doch diese neue Technologie, die im Wesentlichen ein Betriebssystem ähnlich wie ein mobiles Gerät enthält, ist auch anfällig für Hacker, wenn keine geeigneten Sicherheitsprotokolle für Smart-TVs vorhanden sind.

Risiken eines anfälligen Smart-TVs

Wenn Sie ein Smart-TV-Gerät mit Internetanschluss besitzen, ist es ohne IoT-Sicherheit besonders anfällig. Hacker können Schwachstellen im Betriebssystem ausnutzen, um auf die in Ihrem Smart-TV gespeicherten Informationen zuzugreifen und diese für eine Reihe von skrupellosen Aktionen zu nutzen. Dazu gehören:

Sie ausspionieren, indem Sie die Kamera des Fernsehers ein- und ausschalten

Viele Smart-TVs verfügen über eine Webcam, mit der ein Hacker Sie und Ihre Familie ausspionieren kann, ohne dass Sie es je merken. Hacker könnten die Webcam nutzen, um Fotos zu machen oder zu sehen, ob es in der Wohnung etwas zu stehlen gibt.

Zugriff auf Anwendungen sozialer Medien

Wenn Sie sich über Ihren Smart-TV bei einer Social-Media-App anmelden, könnten Sie einem Hacker die Informationen geben, die er benötigt, um sich illegal Zugang zu Ihren Konten zu verschaffen.

Ändern, Modifizieren und Löschen von Dateien

Hacker können lästig sein und sich einfach einen Spaß daraus machen, die Kanäle oder die Lautstärke auf Ihrem Smart TV zu ändern, oder sie können ernsthafteren Schaden anrichten, indem sie sich an den Dateidaten zu schaffen machen.

Malware und Viren

Ein Smart-TV ohne IoT-Sicherheit ist auch anfällig für Malware und Viren, die wirklich großen Schaden anrichten können. Da Ihr Smart-TV mit demselben Router wie Ihre anderen Geräte im Haushalt verbunden ist, könnte die Malware auch Computer, Laptops und Mobilgeräte infizieren.

Wie Sie die Sicherheit Ihres Smart TV verbessern können

Zum Glück gibt es Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sicherzustellen, dass Ihre Daten, Ihre Privatsphäre und Ihre Geräte geschützt sind. Dazu gehören:

Schützen Sie Ihre Router-Anmeldeinformationen

Ihr Router wird verwendet, um den Smart TV und andere Geräte in Ihrem Haus mit dem Internet zu verbinden. Die Absicherung des Routers ist für eine gute Cybersicherheit unerlässlich. Ändern Sie zunächst das allgemeine Administratorkennwort, das im Lieferumfang des Routers enthalten ist, in ein wesentlich sichereres Kennwort.

Verwenden Sie eine Firewall mit Ihrem Router als doppelte

Sicherheitsmaßnahme. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass die meisten Router bereits über eine integrierte Firewall verfügen, so dass es nicht notwendig ist, eine Firewall zu kaufen, wenn Ihr Router bereits über eine solche verfügt. Wenn Ihr Smart-TV ebenfalls über eine Firewall verfügt, schalten Sie diese ein. Deaktivieren Sie schließlich Routerfunktionen, die Sie nicht benötigen, und stellen Sie sicher, dass die Routersoftware immer auf dem neuesten Stand ist.

Halten Sie Ihre Smart TV-Software auf dem neuesten Stand

Updates bieten in der Regel mehr Sicherheit, da sie Sicherheitslücken schließen, die von Hackern ausgenutzt werden könnten. Achten Sie darauf, dass Sie Apps und die Smart-TV-Firmware selbst immer aktualisieren, sobald Updates angeboten werden.

Nutzen Sie die Sicherheitsfunktionen Ihres Smart-TVs

Ihr Smart-TV wird wahrscheinlich mit vorkonfigurierten Sicherheitseinstellungen geliefert. Sie können die Datenschutzeinstellungen jedoch leicht selbst konfigurieren, um die Cybersicherheit Ihres Geräts zu erhöhen. So können Sie beispielsweise die Funktion deaktivieren, die es dem Smart-TV erlaubt, Daten und Informationen mit anderen Anbietern auszutauschen. Sie können auch die Kamera und das Mikrofon ausschalten, wenn Sie sie nicht verwenden möchten, und sogar die Kamera abdecken, um auf Nummer sicher zu gehen.

Laden Sie nur vertrauenswürdige Anwendungen herunter

Mit Smart-TVs können Sie eine Vielzahl von Anwendungen herunterladen. Sie gehen jedoch ein Risiko ein, wenn Sie die Anwendungen nicht direkt aus dem App-Store des Smart-TVs herunterladen. Viele Apps sind mit Malware und Viren infiziert, von denen Sie möglicherweise nichts wissen. Wenn Sie darauf bestehen, eine App von einer anderen Quelle herunterzuladen, überprüfen Sie zuerst die Bewertungen, die Anzahl der Downloads, den Namen des Softwareautors und alles andere, was Ihnen wichtige Informationen darüber liefern könnte, ob die App vertrauenswürdig ist oder nicht. Dies gilt auch für Streaming-Sites, mit denen Sie sich verbinden möchten.

Verwenden Sie eine vollständige Cybersicherheitslösung

Ein Concierge-Anbieter für Cybersicherheit bietet nicht nur Sicherheit für Smart-TVs, sondern auch für alle Ihre technischen Geräte, damit Ihre Daten und Ihre Privatsphäre gut geschützt sind. Kontaktieren Sie BLACKCLOAK noch heute, um mehr über Ihre Möglichkeiten zu erfahren. Das BLACKCLOAK-Team ist für Sie da und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.